Volksentscheid Tempelhofer Feld > News > Pressemitteilungen der Initiative > Pressemitteilungen der Initiative lesen

Pressemitteilung Nr. 20 vom 19. August 2013

„100% Tempelhofer Feld“ beantragt Durchführung des Volksbegehrens

Die Initiative „100% Tempelhofer Feld“ hat am Montag, den 19. August 2013, bei der Senatsverwaltung für Inneres und Sport das Verlangen auf Durchführung des Volksbegehren über den Erhalt des Tempelhofer Feldes beantragt. Damit steht dem Start des Volksbegehrens zum Samstag, den 14. September 2013, nichts mehr im Wege.

Um einen Volksentscheid über ihren Gesetzesentwurf zu erwirken, will die Initiative innerhalb der vorgegebenen Frist von vier Monaten 280.000 Unterschriften sammeln. Nötig sind ca. 174.000 gültige Unterschriften von Wahlberechtigten in Berlin.

Die letzten vier Monate hatte das Abgeordnetenhaus die Möglichkeit, den Gesetzesentwurf der Initiative „100% Tempelhofer Feld“ anzunehmen. Die Regierungsparteien SPD und CDU sind auf Landesebene nicht auf die Initiative zugegangen. Der Senat ebenso wie das Abgeordnetenhaus haben es nicht für nötig befunden, das von mehr als 33.000 Berlinerinnen und Berlinern unterschriebene Anliegen, das Tempelhofer Feld in seinem jetzigen Zustand zu belassen, auf Parlamentsebene zu erörtern.

Der Gesetzentwurf sieht vor, den einmaligen Charakter des gesamten Tempelhofer Feldes als Freifläche für die Berlinerinnen und Berliner zur Freizeitnutzung für die Zukunft zu sichern. Dabei unterliegt der Innere Wiesenbereich aufgrund seiner naturschutzfachlichen Bedeutung einem weitgehendem Schutz, wohingegen im Äußeren Wiesenring weiterhin Raum für Projekte und Initiativen der Freizeitnutzung sein soll.

Bereits im Oktober 2013 will die Grün Berlin Stiftung (eine Stiftung des Landes Berlin) gravierende Eingriffe in das schützenswerte Wiesenmeer vornehmen. Das geplante ca. 3 Hektar große Wasserbecken und der mit dem Erdaushub des Beckens bis zu 75 m breite und in Teilen bis zu 3,50 m hohe anzulegende Rundweg zerstört Brutreviere geschützter Vogelarten und zerstört großflächig ebenso schützenswerte Wiesenbereiche. Hiermit beginnt der erste Akt der Zerstörung des Tempelhofer Feldes in seiner Eigenart als Flugfeld mit denkmalwürdigem Charakter.

Informationen zur Bürgerinitiative „100% Tempelhofer Feld“ und zum Gesetzentwurf können auf der Homepage www.thf100.de abgerufen werden.

Pressekontakt:

Zurück

Sie können unsere aktuellen Pressemitteilungen auch als RSS-Feed abonnieren:
Icon zum  RSS-Feed abonnieren Aktuelle Pressemitteilungen der Initiative 100% Tempelhofer Feld